Montag, 15. Dezember 2008

Flip, Flip, Hurra!

Wie wird das sein, wenn wir nur noch wahr nehmen, indem wir aufnehmen, wenn jeder jeden fotografiert, filmt, im Internet vervielfältigt und öffentlich macht? Wenn wir nur noch existieren, weil wir eine Online-Identität haben? Wie wird das sein, wenn nicht Hunderttausende sondern Millionen sich mitteilen, dass sie gerade a) auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein getrunken oder b) ein Furzkissen gehäkelt haben oder c) unter Verstopfung leiden? Wenn fast jeder sein eigenes Leben dauer-publiziert und für das Publizieren stilisiert? Es wird furchtbar sein, aber es wird so sein.

Die leichte Abscheu vor der Demokratisierung einst elitärer Domänen lässt mich nicht davor zurückschrecken, die Entwicklung zum Profanen selber zu befördern. Es ist das "Boys-love-Toys-Feeling", das mich seit dem Kauf des ersten iPods im Jahr 2000 nicht mehr so heftig heimgesucht hat wie vor kurzem. Der pr-bloggende Freund Klaus Eck in München machte mich auf das Gadget namens "Flip" aufmerksam, das in weiß, schwarz, in vielen bunten Farben und kleiner als eine Zigarettenschachtel daherkommt. Die zierliche Videokamera für die Hemdentasche (Model Mino mit zwei Gigabyte Flash Speicher für 60 Minuten Video) hat das Zeug zum Kult-Accessoire. Flip ist traumhaft leicht, schick, preiswert, einfach mit dem Daumen zu bedienen (idiotentauglich) und kann Bildersequenzen gestellten Lebens via USB direkt ins Web schicken. Also Leute, filmt Euch, bis der Arzt kommt. Bewegte, wenn vielleicht auch nicht bewegende Kostproben unserer eigenen Flips demnächst hier auf diesem Blog.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.