Freitag, 20. Februar 2009

TV-Tipp: Irland mal seicht, seifig und sympatisch

Gestern riefen wir nach der positiven Image-Kampagne für Irland, hier kommt sie schon: Wenn Sie Pilcher-Filme und ähnlich leicht gängige Fernsehkost mögen oder aber nur tolle Landschaftsaufnahmen von der Südküste Irlands sehen wollen: An den kommenden zwei Sonntagen strahlt das ZDF ab 20.15 Uhr zwei neue Filme der Reihe "Unsere Farm in Irland" aus. Die ersten beiden Teile waren 2007 gesendet worden.  Erwarten Sie abermals nur die allergrößten Gefühle zwischen der Schäferin Erin O´Toole und dem ausgewanderten Witwer-Doktor Martin Winter. Auf jeden Fall aber jede Menge tolle Landschafts-Kulisse aus West Cork. 
Das ZDF bewirbt seine Irland-Romantikreihe mit Sätzen wie diesen: "Auch die dritte Folge entführt die Zuschauer in die sympathische und romantische Welt des dortigen Landlebens." Aber holla. Der Cineasten-Fachdienst Cinema.de urteilte über die erste Folge: "Seicht, seifig und nicht unsympathisch". 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.