Freitag, 27. Februar 2009

Kleine Nabelschau: Love-Spam flutet Irland Blog

Eigentlich wollten wir es den LeserInnen einfach machen, auf unserem Blog Kommentare zu schreiben. Wir bauten deshalb keinerlei Schranken auf, mussten allerdings bald feststellen, dass wir durch falsch verstandene Liberalität den Missbrauch einer fairen freien Aussprache durch kleine anonyme Feiglinge erst möglich macht und fördert. Daraufhin schlossen wir die Funktion  des anonymen Kommentierens aus.

Gestern abend um 18 Uhr nun eine Attacke der anderen Art: Ein Google Blogger namens "Love" schreibt fleißig drei, vier Kommentare hintereinander. Es handelt sich wohl um eine Spam-Schleuder. Sie hinterlässt auf den ältesten Posts jeweils einen jeweils identischen 18-zeiligen Text aus japanischen Zeichen, der bei genauer Betrachtung aus vielen einzelnen Links besteht. Die Links führen zu diversen Schmuddelseiten im virtuellen Puffviertel. 

Wir beschließen, wegen "Love" die Schotten dicht zu machen und sperren die automatische Kommentar-Funktion. Seit gestern abend um 18.10 Uhr werden Kommentare auf diesem Blog nun leider auch moderiert, also erst geprüft und dann freigeschaltet. Sorry, muss aber sein.

Weiß jemand Genaueres über diese Art von Spam, die immerhin die Hürde der Wortbestätigung umgehen konnte? Hat sonst jemand japanische Post von "Love" bekommen, und was sind die geeigneten Mittel, sich dagegen zu schützen? Danke im Voraus für Eure Tipps.    

1 Kommentar:

  1. Mit Spam und unerwünschten Einträgen hat jeder Blogger zu kämpfen - leider. Für WordPress Blogs gibt es ein Plugin namens Akismet (http://akismet.com/download/), mit dem man zumindest die Spammer ganz gut in den Griff bekommt. Gegen andere blödsinnige Kommentare hilft das allerdings nicht, weshalb ich auch meinen Blog (http://weblog.killinure.net) dichtgemacht habe und teiltweise sogar nur für registrierte Leser zugänglich mache :-(
    Tschüühü aus Ballykeeran
    Sven

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.