Freitag, 20. Februar 2009

Das ist Irlands wahrer Rezessions-Indikator:
Die Zahl der Autokäufe sinkt dramatisch

Im Januar ist der Verkauf von Neuwagen in Irland um zwei Drittel zurückgegangen. Wurden im Januar 2008 noch 32.961 neue Autos zugelassen, so waren es in diesem Jahr nur 10.997. Genau zwei von drei Autos blieben verglichen mit dem Vorjahr auf dem Hof der Händler stehen. Das ist eine der wirklich harten Kennzahlen, die das Ausmaß des Crashs im Land richtig deutlich macht. 

Jetzt verstehen wir, warum die 09er-Autos auf unseren Straßen noch seltene Erscheinungen sind. In den Boomjahren hatten statusbewusste Iren zwei Drittel aller Neuautos in den ersten drei Monaten  des Jahres gekauft: Auf dem Nummernschild wird als erstes das Jahr der Erstzulassung angegeben, und es gilt eigentlich als todschick, in manchen Kreisen sogar als absolut notwendig, bereits im Januar den neuen Wagen mit dem brandaktuellen 09er-Nummernschild zu fahren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.