Dienstag, 7. April 2009

Iren revolutionieren den Sex

Endlich einmal gute Nachrichten aus dem Norden Irlands. Die Lösung für ein 100.000 Jahre altes Problem naht von der Insel. Mediziner des Royal-Victoria-Hospitals in Belfast haben ein Spray entwickelt, damit beim Sex nichts mehr in die Hose geht. Das Sex-Spray gegen Ejaculatio präcox (vorzeitige Ejakulation) wurde bereits von 300 Männern aus ganz Europa getestet. Neun von zehn sollen tatsächlich vier Minuten länger durchgestanden haben als ohne. Das Zauberspray, das offensichtlich "lokal" aufgesprüht wird, soll in zwei Jahren auf den Markt kommen.

Die "Sun" posaunte heute schon, das sei die Rettung für bis zu 40 Prozent der Männer und für viele Beziehungen. Der englischen Boulevard-Postille zufolge kommen im Umkehrschluss rund 40 Prozent aller Frauen leicht einmal zu kurz, weil ihre Männer es zu eilig haben.

Der Studienleiter in Belfast, Professor Wallace Dinsmore, zeigt sich überzeugt, dass das neue Spray die Schlafzimmer erobern wird. Der Fachmann für sexuelle Störungen zur Sun: "Es ermöglicht besseren Sex und mehr Befriedigung für beide Partner."

Nach Christentum, Guinness und Kerrygold könnte das der nächste große Exportschlager von der Insel werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.