Samstag, 18. April 2009

Spring Clean: Heute ist Großputz-Tag in Irland

Menschenmassen, ausgerüstet mit Handschuhen, Gummistiefeln, Messern, Scheren, Schaufeln und Müllsäcken, werden heute und am kommenden Wochenende in die Fluren, die Wälder und zu den Stränden Irlands ziehen. Es ist Frühjahrsputz, riesige Mengen Haushalts- und Industriemüll, von den einen achtlos oder absichtlich in die Natur gekippt, werden dann von achtsameren Zeitgenossen eingesammelt und von den Behörden auf die Müllkippen transportiert.

Mittlerweile ist das jährliche "National Spring Clean" von An Taisce und den County Councils eine Institution auf der Insel – und es besteht Hoffnung, dass die unrühmliche Wegwerfmentalität im Lande ("Das Meer ist eine kostenlose Müllkippe") durch derlei Rituale ganz langsam untergraben wird.

In Bantry Bay reinigt heute eine ganz besondere Koalition ausgewählte Abschnitte der Küste von den Sünden der Vergangenheit: Anwohner und Muschelfischer treffen sich, um gemeinsam herrliche Strände zu reinigen. Die Muschelindustrie in der Bucht ist der eigentliche Großverschmutzer, der die Umwelt in den vergangenen zehn Jahren mit Unmengen von Plastikmüll überzogen hat. Doch die Zeiten ändern sich: Die Muschelfarmer haben kürzlich auf öffentlichen Druck hin einen freiwilligen Code of Practice unterschrieben und stellen ihre Arbeitsabläufe systematisch um.
Erste Erfolge sind zu erkennen: Die Müllmengen an den Stränden haben erkennbar abgenommen. Es darf deshalb damit gerechnet werden, dass sich heute auch erstmals diverse Politiker zum symbolischen Putzen zeigen werden, um die Meriten für diese erfreuliche Entwicklung einzusammeln. Wir werden ihnen zurufen: Es ist nie zu spät, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen.

Die Fotos stammen aus dem Jahr 2007 von einer Putzaktion in Derrycreigh und Ardaturrish Beg im County Cork.

Kommentare:

  1. Ich bin fassunglos all dieser Müllberge. Was bewegt Menschen dazu, die Natur zu zerstören, zu verunstalten, Ihren Müll einfach wegzuschmeissen?
    Wir wohnen hier am Wasser und müssen nach jeden Wochenende feststellen, daß die Ausflügler uns Ihren Müll hinterlassen haben.

    Daß Ihr Euch zusammen getan habt, diese Aufräumaktion startet, finde ich toll!

    Gerne würde ich einmal Irland besuchen. Es muß ein traumhaftes Land sein!

    Ganz liebe Grüße aus Hamburg
    Gela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lille,

    Irland war vielleicht mal ein traumhaftes Land. Heute hat sich einiges verändert und ich persönlich würde es noch als schön bezeichnen. Es gibt wunderbare Orte an denen man unvergessliche Momente erleben kann.... aber...... naja. Vieles andere fällt schwer und ist kaum begreiflich. So auch der Müll !!!
    Unter Umständen sieht es in einigen Jahren wieder besser aus. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.