Donnerstag, 2. Juli 2009

Unterwegs mit Aika Sumeragi

"Für alle Fans großer Augen, kleiner Münder, gigantischer Killer-Roboter und verrückter Kampfszenen, für die Anhänger des Cosplay und des gelegentlich blitzenden Höschens, für alle Freunde der Waffen und kurze Röcke tragenden, hübschen und doch extrem tödlichen japanischen Schulmädchen": Mit dieser Widmung wirbt ein großer Manga- und Anime-Laden in Cork, Irland, um seine jungen Kunden.

Da der Wanderer nicht nur wandert, war er in den vergangenen Wochen beruflich mit der Schüler-Agentin Aika Sumeragi (R-16, Bild) und ihren Kollegen von der Manga und Anime-Front in unbekannten japanischen Welten unterwegs. Er entdeckte, dass die Kinder und Jugendlichen Europas längst mehr eint als unterscheidet. Viele sind infiziert von den fantastischen Geschichten und Figuren der japanischen Jugendkultur. Ob irische, englische oder deutsche Kinder; Yu-gi-Oh und Co beeinflussen unsere lieben Kleinen wahrscheinlich mehr, als mancher Erwachsene sich auszumalen wagt. Ist da ein neuer heimlicher Kulturimperialismus am Werk?

Ein Dank an OVA Films für die Bereitstellung des Bildmaterials

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.