Samstag, 22. August 2009

Schluss. Aus. Und Tschüss.
Irland-Forum macht dicht.

Bernd Biege, eine (zunehmend frustrierte?) Stimme der deutschsprachigen Community in Irland, macht sich bei der eigenen Hausmacht unbeliebt. Gestern schloss der Mann aus Cavan in einer einsamen Entscheidung das Irland Inside Forum , das er mit eigenem Einsatz seit 2008 für in Irland lebende deutschsprachige Einwanderer, Übersiedler, Expatriates im Internet betrieben hatte.

Vorausgegangen waren der Schließung Nickligkeiten und Streitigkeiten unter Forums-Mitgliedern. Was wieder einmal beweist: Der klassische deutsche Nachbarschaftsstreit, lautstark über die Buchenhecke im Reihenhaus hinweg ausgetragen, findet seine konsequente Fortsetzung nicht nur auf dem Deutschen Hügel von Bocarna, Irland, sondern auch in den virtuellen Reihenhäusern im Internet, wie eben dem Irland Inside Forum. DIe Gründe für die Forumsschließung mögen dennoch andere sein.

Bernds Andeutung vom Donnerstagabend jedenfalls, das Forum möglicherweise dicht zu machen, trug ihm einige Mitglieder-Schelte ein. Vor allem eine bekannte Autorin von Reiseliteratur schrieb Klartext:

"Mach dicht, was ich ziemlich stalinististisch bis kindisch fände, übergebe es jemand anderem ..., der es weiterführt, aber mache auf jeden Fall nicht so ein Geschisse. ... Ein Forum ist so gut wie sein Betreiber. Wenn du dich als Betreiber überfordert siehst, dann diskutiere das offen. Aber bitte nicht die Nummer: Wenn man mein Forum nicht liebt, mache ich dicht. Grow up."

Internet-Foren können sein wie Stammkneipen. Wer vor der plötzlich dichtgemachten Stammkneipe steht und keinen Zugang zu Zapfhahn und Zechgenossen mehr hat, fühlt sich möglicherweise vom Wirt verraten und innerlich heimatlos; er sucht nach einer neuen Bleibe. Möglicherweise landen viele Irland-Inside-Mitglieder nun wieder dort, wo sie einmal herkamen und sich aus Frust oder im Streit vor etwa zwei Jahren abgewendet haben: im Irland-Forum von Thorsten Blum, produziert in Brodenbach im Hunsrück; oder aber im irischen Forum boards.ie. Möglich auch, dass einige Irland-Deutsche die Lust am Thema verloren haben, weil sie von Irland nach Deutschland (Österreich oder die Schweiz) zurückgekehrt sind und nun als Ex-Ex-Pats in der neuen alten Heimat zurechtkommen müssen.

Ex-Forums-Betreiber Bernd Biege jedenfalls, der weiterhin seinen meist lesenswerten "bösen Blog" (Eigenwerbung) über Irland und anderes schreibt, verabschiedet sich mit der folgenden Eloge von seinen Fans, die wir hier zitieren, weil sie manchen Irland-interessierten Internetforen-Nutzern nicht zugänglich ist:


"Einige Worte zum Schluss
Ich habe eine (wie mir bewusst ist) nicht unbedingt populäre Entscheidung getroffen, was die Zukunft dieses Forums angeht – mit sofortiger Wirkung wird das Forum gesperrt und hört damit auf, als Irland Inside Forum zu existieren.

Um gleich den sicherlich folgenden Vorwürfen zu kontern, dass es hierbei um eine reine Zensur mir nicht lieber Themen geht, wird das Forum in seiner eingefrorenen Form erst einmal lesbar bleiben. Was nicht lesbar ist und was ich auch nie lesbar machen werde: Die vielerlei Dinge im Hintergrund, die mich zusätzlich zu einigen Geschehnissen im Forum selber letztlich dazu gebracht haben, diesen radikalen Schnitt zu machen. Dabei geht es weder um die von Harry vermutete “Midlife-Crisis” (lange hinter mir) noch um wie von Father Dougal hinterfragt Geldprobleme (das Forum trug sich, so weit ich das beurteilen kann, weitgehend selbst).

Nein, es handelt sich um rein persönliche Gründe, die aber untrennbar mit dem Forum verbunden sind. In den letzten Tagen wurde auch der Vorwurf gebracht, ich habe mich um das Forum nie richtig kümmern wollen. Abgesehen von der Frage, was mit “kümmern” da genau gemeint war – was im Hintergrund in Sachen Forum lief, kann ein Aussenstehender schlecht beurteilen. In den letzten Wochen nahm dieser Arbeitsaufwand erheblich zu und zehrte auch, das gebe ich zu, an den Nerven. Da wurde ich dann von A angeschrieben, dass ich B verwarnen oder am besten sofort löschen sollte, weil B in einem Posting C angegriffen hat. In derselben Inbox fand sich ein Schreiben von D, dass ich doch E verwarnen sollte, weil alles Lüge oder so. Und dann kam noch eine Nachricht von F, dass keine Nachrichten von G mehr möglich sein sollten ... und von G vice versa. Das Ganze mehrfach und in verschiedenen, bunt wechselnden Konstellationen, in die dann auch noch H, I, J, Tick, Trick und Track irgendwann hereinrutschten. Und eMails von gar nicht im Forum angemeldeten Menschen, die auch noch mitreden wollten und den guten Rat gaben, auf X, Y und Z als Teilnehmer doch besser ganz zu verzichten ...

Nein, solch einen Kindergarten kann und will ich nicht hüten. Und nach einer mehr oder minder stillen Phase des Überlegens nehme ich den Rat an, den einige Leute gaben: Mach’ dicht und basta!

Tut es mir leid? Ja und nein – das Forum war von Anfang an ein Experiment, ob sich mein Idealbild (mit Absicht nicht genau definiert) eines Ex-Pat-Forums auch ohne grosse Eingriffe eines Admins oder Moderators zumindest annähernd etablieren kann. Dazu gab es gute und vielversprechende Ansätze. Die dann aber im Lauf der Zeit einen meist stillen Tod starben, schlicht mangels Interesse und Aktivität der Forumsteilnehmer selber. So muss ich dann feststellen ... es klappt wohl nicht. Experiment missglückt. Such is life.

So sage ich dann “Tschüss!” . . . Ende des Textes. Ende des Threads. Ende des Forums."

Ende des Zitats. Die per einseitiger fristloser Kündigung gefeuerten Forumsmitglieder können darauf im Forum selber nicht mehr antworten. Sie haben Hausverbot, das virtuelle Haus ist abgeschlossen. Sie werden sich andernorts äußern, während Bernd Biege sich hoffentlich nicht darauf konzentriert, über Hausbootforen-Betreiber und Freizeit-Kapitäne abzulästern. Wünschen wir ihm, dass er sein enormes Irland-Wissen konstruktiv und gewinnbringend (für sich und andere) einsetzen kann.

:: :: ::

Today´ s post reports the closing down of "Irland Inside Forum" an internet message board for German expatriates living in Ireland by its operator Bernd Biege – known for his Ireland Blog and his travel reports on about.com.

Kommentare:

  1. Es gibt auch gute Nachrichten aus Irland ! Danke Dir, Markus - sehr gut geschrieben! Den groessten Kindergarten hat doch Bernd, alias Babe, IrlinS oder wie er sonst seinem schizophrenem Geist Ausdruck verleiht (waere er Manns genug, wuerde er wenigstens dazu stehen!), selbst veranstaltet. Wenn man es noetig hat, sein Fachwissen hinter anderen Identitaeten zu verstecken und, (nur) damit im eigenem Forum etwas (mehr) los ist, im eigenem Blog und im Irlandforum eine laesternde Lunte zu legen (natuerlich auch eine Frage der Finanzierung/Verlinkung), dann muss ich sagen: armer Mensch ! Selbst wenn einige Leute in beiden Foren unterwegs waren, irgendwas wird sie ja wohl am qualitativ besseren Forum (vom Niveau mal ganz zu schweigen) gehalten haben...! Denn, wenn man denn schon aus Protest abwandert, dann doch bitte konsequent !!! Soviel, wie Bernd und andere ueber die Iren z.B. gelaestert haben, dagegen hast Du Markus, verzeihe den Ausdruck, einen Heiligenschein (da muesste eher ganz Cavan brennen) ! Tja, nun muessen sich Irland-Zyniker eine andere Plattform suchen oder andere Blitzableiter! Ob sie dadurch gluecklicher werden ... ? Waren/sind sie es ueberhaupt ? Und Eins Richtung Thorsten und Co.: Auswanderer-Fachwissen rechtfertigt nicht, das Ihr immer wieder Bernd (in welcher Form auch immer) im Irlandforum dermassen zu Wort kommen lasst (aber das laesst auch auf Eure Einstellung schliessen) ! Denn, das man seit Jahren in diesem Land lebt ist nicht gleichzusetzen mit: "ich darf und kann hier nicht zufrieden sein"! Diese zufriedenen Menschen werden meist vergrault und melden sich zum Schluss gar nicht mehr oeffentlich (sowas nennt man dann wohl Internet-Mobbing) - so ist sie, die Welt von heute - manchmal aber ist sie auch einfach nur gut, naemlich dann, wenn Schuesse nach hinten los gehen!!!
    Ich lese wirklich lieber Deinen Blog, Markus! Denn Deutsche, die so wie er schreiben, sind doch der Grund, aus Deutschland die Flucht zu ergreifen !

    Liebe Gruesse (und Ruediger duerfte sich auch freuen!)

    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Weia. Die in Deutschland immer wieder aufflammenden Blogwars gibt es also auch in (Irland-)Foren. Ich habe von diesem speziellen Fall nichts mitbekommen. Weiß jetzt aber wieder, warum ich unter anderem NICHT blogge. Und es mir seeeeeehr lange überlege, ob ich irgendwo Einträge schreibe oder kommentiere. Ich überwinde mich eigentlich nur, wenn ich mir sicher bin, nicht in einem Haifischbecken, sondern in einer fairen Umgebung zu landen, in der man respektvoll und erwachsen miteinander umgeht. Wobei das natürlich auch nie ein Garant dafür ist, nicht plötzlich mitten im schönsten Kindergartenstreit zu sein. Ich hoffe einfach mal, dass es hier im Blog weiter schön friedlich und informativ bleibt.

    Viele Grüße

    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Keine Bange, hier wird es keine Blogwars geben.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym, geb dich zu erkennen und Deine doofe Frage darf hier gerne stehen bleiben. Ob Du das bisschen Mut aufbringen wirst?

    AntwortenLöschen
  6. Ich gebe zu: manchmal geht mit Bernd auch auf die Nerven, wenn er in seinem Blog die Balance zwischen Sarkasmus und Oberlehrer-Attitüde nicht ganz halten kann - aber die Entscheidung, kein Forum mehr zu unterhalten, in dem sich Profilneurotikter und Hebephreniker und ganz ordinäre Wichtighuber austoben wollen, kann ich 100prozentig nachvollziehen. Zum ideologischen Rest: Ich glaube, Bernd ist - wie auch ich - für jede Stunde dankbar, die er trotz alledem in Irland sein kann und nicht in Deutschland absitzen muss. Schade trotzdem, dass so ein Forum wegbricht.

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es auch schade, dass ein Irland-Forum wegbricht, weniger schade allerdings, das es nun keine Plattform für derbes und ungebremstes Iren-Bashing mehr gibt.

    @Galahad: Können wir mal per Email kommunizieren? markus at wanderlust.ie

    AntwortenLöschen
  8. Claudia, da du oben das Internet Mobbing ansprichst, mir scheint, es gibt User, die sich dafür geradezu anbieten.
    Wen meinst du mit Rüdiger?
    Und im deiner Meinung nach qualitativ besseren und niveauvolleren Forum lese ich überwiegend Beiträge von Figuren, die schlicht zu dämlich sind, einen Ryan Air Flug zu buchen, von angehenden Lehrern, die fragen, ob man ein Visum für Irland braucht und massig Mädels, die ihre Haustiere auf die Insel schaffen wollen.
    Aber so soll es wohl sein.
    Wanderer, warum nennst du pema nicht beim Nick und zitierst hier ihre Aussage.
    Passte wohl ins Konzept.
    Und ungebremstes, derbes Iren Bashing könnte ich nicht erkennen, eine gewisse Oberlehrer Mentalitat schon eher und dass Petra Maria in ihrer unverwechselbaren Art gerne mal rumzickt, sollte auch klar sein.
    Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.

    AntwortenLöschen
  9. Anonym, kannst Du Dich bitte zu erkennen geben. Auf diesem Blog sollen die Leute, die kommentieren, auch zu Ihren Aussagen stehen und ihr Gesicht/ihre Identität zeigen. Du kannst das gerne zunächst per Email tun.

    AntwortenLöschen
  10. Wanderer, könntest du bitte konkreter werden?
    Nicht nur um dem Konjunktiv die Ehre zu erweisen.

    Ich stehe selbstverständlich zu meiner Aussage.

    Ich soll mein Gesicht zeigen? Kann man hier ein Avatar einstellen?

    Und welche Identität hättest du denn gerne?
    Hat der brave Internetuser nur eine?

    Genau das, was ihr anderen so vorzüglich vorzuwerfen in der Lage seid, praktiziert ihr selbst.

    AntwortenLöschen
  11. Anonym, wir können lange um den heißen Brei herumdiskutieren. Kein Indikativ, kein Konjunktiv, nur Imperativ: Bitte weise Dich aus – gerne auch per Email.

    AntwortenLöschen
  12. Anonym, Du kennst mich aus dem Forum, und weisst daher eine Menge ueber mich. Klapp Dein Visier hoch und wir koennen gerne ueber Mobbingberechtigungsgruende und andere Themen diskutieren. Denn da Du einen Austauschbedarf zu haben scheinst, waere das jetzt hier die Moeglichkeit (oder ist das einseitig interessanter?). Du haettest mir ja z.B. auch eine PN schreiben koennen, das steht Dir nach wie vor zur Verfuegung. Also bitte, zeige und beweise Dein niveauvolles, erwachsenes Verhalten.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Bitte weise Dich aus

    Perso Vorder- und Rückseite kopieren, einscannen und per pdf als Mail-Anhang.
    Wäre dir das so recht, Wanderer?

    Übrigens, du lagst woanders mit 'Gegenverkehr' nah dran.

    Claudia, wie kommst du nur auf das schmale Brett, ich ich konnte auch nur ansatzweise interessiert sein, mit dir diskutieren zu wollen?
    Und warum sollte ich mir die Finger verbiegen, um dir eine PN zu schreiben?

    Ist auch mein letzter Eintrag hier.
    Versprochen!

    AntwortenLöschen
  14. Ach weisst Du, genau diese Einstellung, ist die, die man von Dir kennt! Insofern bestaetigst Du hier nur Dein Verhalten! Der Platz hier waere eh zu schade und nicht recyclebar!
    Danke schoen!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Diese Streitereien bringen doch niemandem etwas. Anonym: Danke, dass Du ein Einsehen hast. Mach lieber was Schönes, Positives.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.