Mittwoch, 2. September 2009

Auch Muhammad Ali ist ein Ire

"Irish Roots" – nach irischen Wurzeln suchten in den vergangenen drei Jahrzehnten der zunehmenden Orientierungslosigkeit Millionen US-Amerikaner. War es zu Zeiten der großen Auswanderungswellen im 19. Jahrhundert ein Makel, aus dem Armenhaus Irland zu kommen, so hat sich dies längst ins Gegenteil verwandelt: US-Amis tragen ihre irischen Familienbande gerne und stolz wie eine Monstranz vor sich her. In diesen Tagen wird an prominenten Beispielen wieder einmal offenbar, wie eng Irland und die USA seit über 200 Jahren familiär miteinander verflochten sind.

Der gerade mit großem Pomp beerdigte Ted Kennedy war der letzte bedeutende Vertreter eines bedeutenden irisch-katholischen Familien-Clans – sein Bruder Jack (John F.) regierte als erster irisch-katholischer Präsident die USA. Auch der Schauspieler-Präsident Ronald Reagan kam eigentlich aus Irland, genauso wie der Vater aller Autobauer, Henry Ford. Dabei muss man nicht "weiß" sein, um irische Wurzeln zu haben: Auch Barack Obama darf stolz auf seine irisch-europäischen Wurzeln verweisen – und natürlich Muhammad Ali, der Größte, und der größte Boxer aller Zeiten. Ali wurde gestern die Ehrenbürgerschaft der Stadt Ennis in County Clare verliehen. Der Champ nahm die Auszeichung in der Heimatstadt seines Urgroßvaters Abe Grady gerührt entgegen – im Beisein seiner drei Cousinen vierten Grades Imelada O´Grady, Mary Grady Gormley und Mary O´Donovan. Welcome home, Ali!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.