Sonntag, 27. September 2009

Endspiel für den Ampelmann



Es gibt Berufe, die nur eine einzige Qualifikation erfordern: Geduld. Die Fähigkeit, endlose Lange-Weile zu ertragen und das Nichts-Tun zu kultivieren. Zu ihnen zählt der irische Ampelmann. Noch trifft man ihn auf Straßenbaustellen im ländlichen Irland, wo er mit einem großen Holzschild den einspurigen Verkehr regelt. Er tritt gerne im Doppelpack auf und erinnert uns an den Witz, wie fünf Ostfriesen, Kerrymänner oder andere belächelte Ethnien eine Glühbirne auswechseln (Einer stellt sich auf den Stuhl, vier andere drehen den Stuhl im Uhrzeigersinn).

Der Ampelmann ist gleichzeitig Symbol der Goldenen Zeiten der Vollbeschäftigung und der "guten", alten Zeit vor Erfindung des elektrischen Lichts. Automatische Ampelanlagen bedrohen seine Existenz und werden ihn früher oder später verschwinden lassen. Nur die Preise für mobile Ampelanlagen halten ihn noch eine Zeit lang im Spiel.

Die Kinder hinten im Auto singen: "Ich wünscht, ich wär ein Ampelmann und hätte keine Not. Ich drehte einfach dann und wann mein Schild von Grün auf Rot." Die Kinder wissen noch nicht, wie schwer es ist, sich acht Stunden am Tag gepflegt zu langweilen.

Kommentare:

  1. ..."gepflegt zu langweilen" - sehr schoene Umschreibung! Nett formuliert! Also, ich bedaure den Trend (obwohl mir die Jungs immer leid tun!), flexiblerer Umgang mit dem Verkehr ist (und bald war)mehr durch die persoenliche Baustellenbetreuung gewaehrleistet, als durch diese bloeden Ampeln. Was machen die Ampelmaenner nach diesem Job? Wie kann man sich weiterbilden? Werden sie vielleicht doch eines Tages nocheinmal gebraucht, wenn mal eine Ampel ausfaellt?

    Es lebe die gute, alte Ueberflusszeit!

    Gruss

    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. dieser song ist ja richtig schön, kann bübi den reim bitte noch flottig vertonen?!!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.