Donnerstag, 8. Oktober 2009

Armes Irland – Schülerinnen müssen eigenes Klopapier in die Schule mitbringen


Eine Nachricht aus Carrigaline im County Cork geht gerade um die Welt: Die Rektorin der St. Johns Girls National School hat den Eltern einen Brief geschrieben, in dem sie darum bittet, dass die Schülerinnen gelegentlich eine Rolle Toilettenpapier in die Schule mitbringen sollten. Schulleiterin Catherine O´Neill begründet die abstruse Bitte mit den drastischen Kürzungen des Schulbudgets durch die irische Regierung. Der Brief, der mittlerweile von New York bis Berlin Medienkarriere macht, lautete so:

"Dear parent. From time to time we will request your daughter to bring in a toilet roll to her class teacher. These rolls will be specifically for your daughter's class and will be dispensed by the class teacher. We would also request that your daughter has tissues in her sack at all times. This is due to cutbacks. we are endeavouring to trim down expenses and ensure we use our grants towards the educational needs of your child."

Armes Irland. Ist es wieder so weit? Werden wir bald wieder Schüler barfuß in die Schule laufen sehen? Wird bald nur noch zur Schule gehen, wer den Schulbetrieb mit einer Rolle Dreilagigem sponsern kann?

1 Kommentar:

  1. Immerhin hat sich auch schon ein Sponsor erkenntlich gezeigt. Es ist also Rettung nah.

    P.S.: Hattest Du meinen post gesichtet?

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.