Freitag, 20. November 2009

Aktueller Pegelstand:
Irland steht unter Wasser

Irland steht unter Wasser - wie seit langem nicht. Die Pegelstände erreichen Rekordmaße, und der Regen hält an. Zahlreiche Straßen im Land stehen unter Wasser und sind nicht befahrbar. Seit mittlerweile zwei Wochen richtet das Wasser von oben gemeinsam mit Flut und Springflut Verheerungen im Land an. Orkane, die vom Atlantik über die Insel ziehen peitschen den Regen in jede noch so kleine Ritze. Die Dichtigkeit der Dächer wird geprüft. In diversen Irlandforen wundern sich selbst alte Irland-Hasen über die Heftigkeit der Naturgewalten. Die Klimaforscher meinen: Daran hat man sich im irischen Winter zu gewöhnen. Der Wanderer erinnert sich dann gerne an die beiden vergangenen November-Monate. Die waren warm, trocken und statistisch völlig daneben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.