Dienstag, 24. November 2009

Hochwasser in Irland: Die Lage bleibt kritisch

Die Metereologen geben doch noch keine Entwarnung: Für die kommenden Tage werden landesweit starke und kontinuierliche Regenfälle erwartet, die von Stürmen begleitet werden. Der Regen fällt auf gesättigte Böden und überschwemmtes Land. Während sich die Lage im Südwesten und in der stark vom Hochwasser betroffenen Stadt Cork stabilisiert hat, wird eine Verschlechterung der Lage im Westen des Landes, vor allem im Umland des Shannon befürchtet.

Kommentare:

  1. Ich hab hier in Deutschland bisher nicht viel davon mitbekommen. Merkwürdig. Klingt ja heftig. Ich hoffe, dass es sich die Lage möglichst schnell entspannt.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
  2. War heute im Land unterwegs - ich kauf mir doch mal zur Vorsorge ein Schlauchboot....Irland das Land des Wassers....Zum Glueck !!! Sind keine Reisebuerofremdenverkehrsfrauenundmaenner mehr im Land - soviel zum Thema REGEN...

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.