Freitag, 11. Dezember 2009

Deutsches Rentner-Paar im eigenen Haus überfallen

Der brutale Überfall auf einen pensionierten deutschen Geschäftsmann und dessen Frau im County Longford, Irland, gibt Rätsel auf: In der Nacht zum Donnerstag gegen 1:20 Uhr traten drei Männer in Fisherstown bei Condra die Eingangstür des alleinstehenden Hauses ein und forderten Geld von den erschrockenen Bewohnern.

Die Männer in den Zwanzigern und Dreißigern, die offensichtlich aus Dublin stammen und einschlägigen Gangs zugerechnet werden, waren mit einer Pellet-Pistole und einem Elektroschocker bewaffnet.
Sie misshandelten und schlugen die beiden älteren Leute und drohten, ihnen die Finger abzuschneiden.

Das deutsche Ehepaar, das sich im County Longford zur Ruhe gesetzt hat, wird derzeit im Krankenhaus behandelt, die schweren Verletzungen sind offensichtlich nicht lebensgefährlich. Die Täter wurden nach Anrufen der Nachbarn bei der Polizei verhaftet und werden heute morgen verhört. Aus Polizeikreisen heißt es, das Paar sei wohl eher zufällig ins Visier der Täter geraten, es handelt sich wohl nicht um einen gezielten Angriff auf Ausländer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.