Sonntag, 31. Januar 2010

Ton aus - und der Irland-Genuss beginnt


Der Sendeplatz ist berühmt-berüchtigt: ZDF, Sonntagabend, 20.15 Uhr. Zeit für 90 Minuten Romantik aus der Medien-Konserve. Gerne wird zum Ausklang des Wochenendes ein wenig geträumt und gepilchert. Heute abend schauen wir wieder der irischen Schäfermaid Erin und ihrem Dr. Martin Winter zu. Geheiratet ist, der Bauch wird runder, auch auf dem idyllischen irischen Land leben Mann und Frau nicht frei von Problemen. Es läuft die fünfte Folge der ultimativen Mixtur aus Rosamundes rosaroter Welt, Landarzt-Soap, "Unsere kleine Farm" und "Ein Haus in Irland": Unsere kleine Farm in Irland.

Irland-Fans kommen sicher auf Ihre Kosten, wenn SIe sich von der Handlung des Filmchens nicht zu sehr ablenken lassen: Die ZDF-Serie wurde vor der wunderbaren Kulisse West-Corks gedreht, in Rosscarbery, am Galley Head, in Lisselane Gardens, Baltimore und natürlich im Glengarriff Harbour und den Caha Mountains. Die Filminsel "Abbey Island" ist in Wirklichkeit die Garteninsel Garnish Island in der Bantry Bay. Im wirklichen Leben feiert Garinish Island in diesem Jahr den 100. Geburtstag als Garteninsel. Im Jahr 1910 wurde der nackte Felsen im Glengarriff Harbour von Violet und Annan Bryce gekauft und in den Folgejahren in einen einzigartigen Pflanzen- und Baumgarten verwandelt. Davon demnächst mehr. Für heute abend um 20.15 Uhr im ZDF empfiehlt sich: Ton ausschalten und die Konzentration auf den Hintergrund und die Seitenschwenks lenken. Es lohnt sich.

Kommentare:

  1. Wenn man aber das Verhältnis zwischen Landschaftsaufnahmen und "unbrauchbaren" Szenen gegeneinander aufrechnet, macht das immer noch einen schlechten Schnitt. Da wäre es schon besser in den nächsten Buchladen zu gehen und die Bildbände und Reiseführer durchzublättern (zumal einem dabei die anstrengende Tonberieselung erspart bleibt) oder (wenn man kann) einfach aus dem Fenster zu schauen...

    AntwortenLöschen
  2. Anonym sollte mal den Artikel oben lesen, ansonsten mach ich es genauso wie sie oder er, ich blättere lieber in meinen Irlandbüchern und schau mir meine eigenen Bilder an, soviel Friede, Freude, Eierkuchen "is to much for me".
    Liebe Grüße aus der verschneiten Pfalz
    Helga

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.