Samstag, 20. Februar 2010

Und täglich grüßt der Morgenfrost

 Morgens beim Aufwachen fühlt man sich in diesen Tagen in Irland ein wenig wie Bill Murray in "Und täglich grüßt das Murmeltier". Augen auf, nicht möglich, schon wieder: Die Berge weiß, die Wiesen weiß, der Teich zugefroren, die Wasserleitung dazu. Sind wir in einem Schachteltraum oder im immer gleichen Tag gefangen? Nein, es ist die coole Realität: Das ist Irland im Winter 2010.

Seit dem 15. Dezember hält ein ausgewachsener kontinentaleuropäischer Winter die üblicherweise von mildem Wetter verwöhnte Insel in seinem eisigen Bann. Diese Zahl spricht für sich: In Bantry Bay, West Cork, bringt ein durchschnittlicher irischer "Winter" durchschnittlich zwei, drei oder vier Frostnächste mit sich. Im Winter 2009/10 zählten wir bislang bereits 43. Unser Nachbar und Hobby-Meteorologe Stefan formuliert prägnant: "In diesem Winter hatten wir schon jetzt so viele Frostnächte wie in den vergangenen 20 Jahren zusammen" – und die Wetterprognostiker von Met Eireann prophezeien uns mindestens eine weitere eisige Woche mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt.  So wachen wir auch in den kommenden Tagen mit dem Ohrwurm von Sonny & Cher auf: "They say we´re young and we don´t know.... I GOT YOU BABE."

Kommentare:

  1. Dann bin ich ja mal auf die Geburtenzahlen Ende des Jahres gespannt...

    Da gibt es, glaube ich, eine alte Bauernregel:

    Im Februar Schnee und Eis, macht den Sommer lang und heiss.

    Na, ob die heutzutage noch zutreffen...?

    Gruss Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Na hoffentlich wird es bald wärmer bei Euch!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.