Donnerstag, 11. März 2010

Freie Fahrt für Jackie


In Irland ist bekanntlich das Geld in diesen Tagen knapp. Viele Diskussionen in Medien und Pubs drehen sich deshalb um die beliebte Frage, "ob genau Das nun wirklich sein muss", oder ob man bestimmte "Investitionen"  – die in den fetten Tiger-Jahren als üblich galten –  nun für Verschwendung halten muss. Da sponsert der Ministerpräsident einen Sport-Event zu viel, dort reisen zu viele Regierungsmitglieder zu lange auf dem Patricks-Day-Ticket auf Steuerzahlerkosten durch die Welt. In der Öffentlichkeit wird mittlerweile hier und da kritisiert, wenn Steuergeld regierungsamtlich verballert wird.

Wenig Anstoß genommen wird auf der Insel derweil an der Umsetzung von politischen Geschäften, die andernorts in Europa als Vetternwirtschaft oder Nepotismus gebrandmarkt würden. 

Die Straßenbauarbeiten in Irland sind weitgehend zum Erliegen gekommen. Es ist kein Geld mehr in der Staatskasse. Nur in Süd-Kerry regt sich noch was . . . Dort wird gerade die Landstraße zwischen Kilgarvan und Loo Bridge - dem Anschlusspunkt nach Killarney und Macroom - zum Super Highway ausgebaut.


Kilgarvan. Richtig. Das ist Healy Rae Town. Wo immer man in Kilgarvan hinschaut steht Healy Ray drauf: Pub, Tankstelle, Baufirma, Laster und andere Großfahrzeuge. Jackie Healy Rae ist das Fossil im irischen Parlament "Dail". Er sitzt dort als Ex-Fianna-Fail-Mitgllied und firmiert als Unabhängiger. Seine "Unabhängigkeit" lässt er sich seit vielen Jahren teuer bezahlen. Mit der noch immer amtierenden Regierung hat er sich darauf verständigt, dass er ihr für zwölf Millionen Euro seine Stimme "leiht" und für sie stimmt. Mehr denn je ist die auf der Kippe stehende Fianna Fail-Regierung nun auf diese Leihstimme angewiesen.

Teil des Zwölf-Millionen-Pakets, von dem man nicht annehmen muss, dass es in die privaten Taschen des "Unabhängigen" Healy Rae fließt,  ist der Ausbau der Straße zwischen Kilgarvan und Loo Bridge. Die ist zwar schon gut ausgebaut und bestens mit Höchstgeschwindigkeit befahrbar, aber  die Straße zur Regionalgröße Jackie will doppelt geteert sein. Deswegen wird der Healy-Rae-Highway nun zum Healy-Rae-Super-Highway aufgemotzt. Healy, Healy, Rae, Hip, Hip, Hurrah! 

Übrigens: Jackie feierte vor 2 Tagen seinen 80. Geburtstag. Glückwunsch, Er wird seine politischen Ämter  ( und hat schon ... ) wie ein Regent an den Thronfolger Sohn Healy Rae abgeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.