Montag, 26. April 2010

Ein Sonntag hoch zu Ross: Cheval Ride in Irland


Cheval Ride in Irland: Der Sonntags-Ausritt für einen guten Zweck ist Tradition auf der Insel. Für ein paar Stunden übernehmen Pferd und Reiter die Straßen der irischen Dörfer und erinnern an alte Zeiten.


Wer ein Pferd hat und sich auf dem Rücken desselben halten kann, ist dabei und zahlt einen kleinen Obolus für die Charity-Kasse. Manche spannen auch ein und kutschieren im Einspänner durch die Gegend. Gestern war Cheval Ride in Glengarriff. Die Pferde wurden für den öffentlichen Auftritt fein herausgeputzt, man sah Zöpfchen, Schleifchen und durchweg saubere Fesseln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.