Montag, 26. April 2010

Sommeranfang? Der Kuckuck ist zurück in Irland


Gerade vor einigen Minuten war es soweit: Der Ruf des Kuckucks erklang zum ersten Mal in diesem Jahr in Glengarriff, West Cork. Es war ein kräftiges, munteres und ausdauerndes "Kuck-Kuck". Immer im April kehrt der Kuckuck aus dem Winterlager nach Irland zurück und sein erster Ruf wird von der Landbevölkerung aufmerksam verfolgt. Denn die Ankunft des Kuckucks (Bild) gilt auf der Insel als Beginn des Sommers, und als frühester überlieferter Ankunfttermin ist der 2. April bekannt.  

Noch am Wochenende trafen wir auf der "Großen Weide" einen alten Farmer, der andächtig in der Sonne stand und lauschte. Dann schüttelte er sorgenvoll den Kopf und murmelte uns zu: "Nein, der Kuckuck ist noch nicht hier", das ist keine gute Sache". Kommt der faule Vogel spät, so rechnen die Alten mit einem schlechten Sommer.  Im vergangenen Jahr zumindest hat die gefiederte Prognose gestimmt. Der Kuckuck kam erst Ende April und der Sommer war ein selten schlechter.

Die späte Ankunftszeit des Vogels, der auf den Bau eines Nests verzichtet und seine Eier in die Nester von Singvögeln legt, kann mit dem langen, harten Winter zusammenhängen. Der gesamte Vegetationszyklus hat sich in diesem Jahr um mehrere Wochen verspätet. In normalen Jahren erklingt der Ruf des Kuckucks etwa zur Monatsmitte um den 15. April. Bis zu 6000 Kuckucks-Paare leben in der warmen Jahreszeit in Irland und ihr Ruf ist keine Seltenheit, nur zu Gesicht zu bekommen sind die scheuen Vögel äußerst selten. 

Die Ornithologen Irlands wollen übrigens wissen, dass der Kuckuck in schweren Nöten steckt: Viele Singvögel brüten in den letzten Jahren offenbar deutlich früher im Jahr als bisher. Weil der Kuckuck aber an seinem traditionellen Reise- und Zeitplan festhalte, verpasse er nun oft den richtigen Zeitpunkt, um den Wirtsvögeln seine Eier unterzuschieben. Nach dem härtesten irischen Winter seit einem halben Jahrhundert könnte es nun aber sein, dass sich die insgesamt verpätete Natur wieder richtig synchronisiert. Wir hoffen es für den Botschafter des Sommers. Kuck-Kuck! 

1 Kommentar:

  1. Auch in Schopfheim hörten wir gestern den Kuckuck!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.