Montag, 17. Mai 2010

Der Wind über Irland hat sich gedreht


Crows don´t need a weatherman to know from where the wind blows. Diese Krähe will trotzdem ganz sicher gehen und konsultiert den Windzeiger auf dem Turm von Parknasilla, Kerry. Das Wind-Pferdchen trabt nordostwärts – dorthin wird nun auch die Vulkan-Aschewolke getrieben, die sich gestern abermals über Irland und Teile Großbritanniens geschoben hat. Für die nächsten 48 Stunden sollte der irische Lufttraum zumindest offen bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.