Freitag, 11. Juni 2010

In eigener Sache:
Design-Spielerei auf dem Irland Blog

Schwupp, klick – und schon hat der Irland Blog ein anderes Gesicht. Blogger-Googles neuer Vorlagen-Designer, der gerade eingeführt wurde, ermöglicht nun umfangreiche Layout-Anpassungen in Minutenschnelle und ohne dass die Benutzer HTML oder CSS schreiben müssen. Da die Seitenspalte auf diesem Blog von Beginn an auf der falschen Seite angebracht war, kommen die neuen bequemen Designfunktionen auch dem Wanderer gelegen. Die Spalte wanderte nun von links nach rechts.

Darf ich an dieser Stelle um Eure Kommentare bitten: Wie kommt Ihr mit diesem Layout zurecht? Ist es gewöhnungsbedürftig? Sind die Fotos vielleicht zu groß und laden zu langsam? Ist die Seite zu vollgestopft oder übersichtlich genug? VielenDank dafür!

Kommentare:

  1. Sehr schoen! Bilder und Text sind gross genug.

    AntwortenLöschen
  2. es ist ungewohnt, aber schön geworden. In 2 Tagen wird man sich dran gewöhnt haben. :-)

    (Aber wenn hier schon um Meinungsabgabe und konstruktive Kritik gebeten wird, nutze ich die Chance, um mal was anzusprechen, was schon immer suboptimal war.)

    Was allerdings schon immer aus Useability Gesichtspunkten fragwürdig und unangenehm ist, ist die überlange Seitenleiste, da die Artikel ja nie dessen Länge erreichen.

    Man muss nicht jede Funktion anzeigen, nur weil Google die anbietet, wenn man eh schon so viele Infos an der Stelle haben muss.
    Microcounter, regelmäßige Leser und Artikel aus anderen Blogs mit Foto und Link z.B. sind einfach irrelevant.
    Das Impressum soll nach Telemediengesetz stets ohne zu scrollen erreichbar sein, üblicherweise wird dafür eine eigene Seite angelegt. Zumindest gilt das für deutsche Blogs.

    Und all die Infos, die alle in die Seitenleiste gequetscht wurden, würden besser zur Geltung kommen und eher gelesen werden (Webuser sind laut vielen Studien scrollfaul) wenn sie ebenfalls auf statischen Einzelseiten, die in der Seitenleiste verlinkt sind, verteilt wären. Übersichtlichkeit ist alles!

    Und ja, auch blogger bietet das seit neuestem an, nicht nur die selbst gehosteten Blogsysteme. Ein Beispiel, wie das aussehen kann und daß es wirklich geht, bietet die Seite meiner Freundin: http://theshinybubble.blogspot.com/

    Ich beschäftige mich seit 2000 mit Webdesign, Webtypographie, Onlinerecht, Useability und seit es das gibt auch mit Web 2.0, ich denke ich weiß wovon ich rede. :-)

    Überleg es dir einfach. Vielleicht findest du ja die Killerargumente, warum alles so bleiben muss wie bisher. (Branding zählt nicht, da Branding nur das oberste Drittel einer Webseite betrifft)

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Wanderer, mir gefällt Dein neues Outfit, nur ist mir persönlich die rechte Spalte zu lang und zu unübersichtlich.
    Grüße auf die Insel
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. prima! Schön umgesetzt und viiiel besser.

    Ein guter Schritt in die richtige Richtung.

    Daumen hoch fürs Kritik- annehmen!!! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Danke für Eure Kommentare. Danke Elisa, für Deinen Anstoß zur Entrümpelung, war mal Zeit!

    AntwortenLöschen
  6. Habe mich schon ans Design gewöhnt, aber die "falsche" linke Seitenspalte fand ich irgendwie angenehmer - ist einfach Geschmackssache

    LG
    Millie

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.