Montag, 26. Juli 2010

Der Traum vom gemütlichen Cottage in Irland

Ein Cottage in Irland – drei Generationen deutsche Irlandfahrer waren von diesem Wunsch beseelt, und wenn man der irischen Werbeindustrie glauben darf, träumen nun auch Stadt-Iren aus Dublin diese Ruhestandsphantasie: Ein Cottage im Westen, heißt es dann – getreu der alten Arbeitsteilung: Im Osten der Insel wird gearbeitet, im Westen regiert die Muße.

Eines der ewigen Vorzeige-Cottages steht an Ellen´s Rock, eine Meile außerhalb von Glengarriff in West Cork. Das weiß getünchte Häuschen, das an einem ruhigen Seitenarm der Bantry Bay gebaut wurde, diente in den vergangenen Jahrzehnten zuverlässig als romantisches Postkartenmotiv – zumal es von den Eigentümern stets gut in Schuss gehalten wurde. Nun ist der Mann schon Jahre tot, die alte Dame lebt mittlerweile im Altenheim. Das unbewohnte Cottage bleibt - zumindest für eine Weile noch.

Irlands alte Cottages sehen niedlich aus, kuschelig, gemütlich, heimelig gar – man würde gerne einen deutschen Gartenzwerg in den Vorgarten stellen. Die Wirklichkeit hinter dicken feuchten Steinmauern ist oft eine andere . . .

Foto: Das Cottage an Ellen´s Rock auf einer Postkarte aus den 60er Jahren. Oben im Blog-Titel eine fast aktuelle Aufnahme von Irland-Fotograf Peter Zoeller.

Kommentare:

  1. vielleicht liegt es daran, dass sie nicht gebaut sind fuer occasional holiday use? wir leben 24/7 hier und auch, wenn ich manchmal noch von grossen fenstern und der deckenhoehe in dt. altbauten traeume - ich mag unser altes cottage (obwohl ich zugeben muss, dass wir die meisten raeume mit dry-lining etwas weniger feucht gemacht haben:)) ein gartenzwerg kaeme mir allerdngs nicht in den garten!!

    AntwortenLöschen
  2. Die Wirklichkeit hinter dicken feuchten Steinmauern ist oft eine andere . .
    an der man arbeiten kann.

    AntwortenLöschen
  3. Wo wir gerade bei deutschen Photographen in Irland sind:

    http://www.carstenkrieger.co.uk/

    Sehenswert!

    Cosmo

    AntwortenLöschen
  4. Du bist doch photographisch auch ziemlich gut, Cosmo. Magst nicht mal drei, vier Irland-Motive von Dir hier zeigen?

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich die Fotos von diesem Jahr mal sortiert und bearbeitet habe, gern, warum eigentlich nicht.

    Cosmo

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.