Dienstag, 27. Juli 2010

Irland feiert Sommer – und die Polizei kontrolliert

Das August- Bank-Holiday-Wochenende naht, der Höhepunkt der Sommerferien in Irland. Wenn ein einzelnes Wochenende irischen Sommer und Urlaub repräsentieren soll, dann ist es das verlängerte Wochenende um den ersten August-Sonntag und den anschließenden arbeitsfreien Montag – wenn ganz Irland auf den Beinen und Rädern ist, wenn die kollektiv konsumierten Promille auf Jahreshöchststand klettern, wenn es auf den Straßen gefährlicher als sonst zugeht und überall im Land Feste, Feiern und Events stattfinden. Am kommenden Wochenende also ist August Bank Holiday, ein gesetzlicher Feiertag – genauso wie der erste Montag im Mai und im Juni, sowie der letzte Montag im Oktober.

Schon seit Tagen warnt die irische Polizei und appelliert an das Verantwortungsgefühl der Irinnen und Iren für ihre Mitmenschen. Die "Garda", wie die Polizei in Irland heißt, hat strengste und umfangreichste Kontrollen angekündigt: Ob Sitzgurte, Fahrzeugzustand, Geschwindigkeit oder Alkoholgehalt des Fahrers - alles, alles, alles soll kontrolliert werden am Feier-Wochenende Nummer eins. Auch wenn diese Ankündigungen immer ein wenig nach der Devise "Einschüchtern hilft" erfolgen, die Penetranz der Ordnungshüter hat nicht zum Ziel, den Inselbürgern die Sommerlaune zu verderben. Immerhin gilt das Augustwochenende als eine besonders gefährliche Zeit in Irland: Unfälle und Unfalltote auf den Straßen sind dann besonders hoch, die Einlieferungen von Alkohol-Leichen in die Krankenhäuser schießen nach oben, nicht zu reden von den Begleiterscheinungen: Schlägereien, Ruhestörung, Badeunfälle.

Während in den Pubs und Restaurants, in Städten und Dörfern der Bär – oder der Esel – tanzt, kann man der Feierzone in der Regel mit wenigen hundert Schritten problemlos entkommen. In den Bergen, auf den Wiesen, an der einsamen Küste (abseits der Sandstrände) oder in den Wäldern der Insel werden der Wanderer und seine Begleiter wahrscheinlich weitgehend für sich sein.

Ob auch das Wetter sommerlich sein wird? Kann sein. Derzeit ist es auf der Insel trocken, teils heiter, teils sonnig, mit Tagestemperaturen gut über 20 Grad. Und die Aussichten: Es geht weiter so.

Kommentare:

  1. Hallo Markus, wieder ein interessanter Artikel! Lese deine Beiträge immer wieder, da ich selber ein begeisterter Wandervogel bin. Bei uns (Ostschweiz) regnet es seit Tagen und ist kühl bei ca. 13°..... Die Sommersteinpilze sind voller Würmer und die Blumen lassen die Köpfe hängen;-( Wann wird es endlich wieder Sommer....Herzliche Grüsse us dr Schwiz, monica

    AntwortenLöschen
  2. DIe Vorräte für das Wochenende sind aufgestockt, das Auto steht in der gesicherten Tiefgarage, die Wohnung liegt im 4. und 5. Stock, ich bin für die besoffenen Horden gerüstet... ;-)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.