Montag, 19. Juli 2010

Irland-Impressionen (2): Die Trinkfreudigkeit

Die ebenso legendäre wie zweifelhafte Trinkfreudigkeit der Inselbewohner ist die Mutter vieler schöner Geschichten. Die Iren konsumieren - statistisch nachgewiesen - nicht nur weltmeisterlich viele Kartoffeln und Tee; sie sind auch beim Picheln ganz vorne mit dabei. Wer über Irland redet, redet deshalb irgendwann auch über das Pub. Das Pub - von manchen ganz korrekt und doch gehörgangbeleidigend als der Pub ausgesprochen  - ist jene öffentliche Einrichtung ("Public House") an jeder x-beliebigen irischen Kreuzung, die man besucht, wenn man - was auch immer: reden will, Langeweile hat, trinken will, sich informieren will, nichts besseres zu tun hat, oder ins Pub geht, weil man täglich ins Pub geht.

Zum Therma Trinkfreudigkeit und Pub heute der Kurzbeitrag eines treuen Irland-Blog-Lesers, der uns seinen Lieblingswitz geschickt hat: "Zwei Iren gehen an einem Pub vorbei".  Sláinte, zum Wohl. Eine gute Woche wünscht der Wanderer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.