Montag, 2. August 2010

Wandern ist eine Form des Seins


"Happy in this, that I with nature walked
Not having a too early intercourse 
With the deformities of crowded life . . ."
(William Wordsworth)

William Wordsworth wanderte in seinem langen Leben schätzungsweise 300.000 Kilometer. Als einer der ersten beschrieb der große englische Poet des 18. Jahrhunderts das Wandern nicht als eine Art des Reisens sondern als eine Form des Seins. 

Der Wanderer ist in dieser Woche unterwegs in den Bergen Irlands – und wünscht entspannte erste August-Tage.

1 Kommentar:

  1. Ein sicherlich unerwartetes "Dankeschön!" für diesen Kurzartikel: http://irlandinside.blogspot.com/2010/08/der-wanderer-und-wordsworth.html

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.