Donnerstag, 9. September 2010

Entdeckt: Torf-Graffitis in den Caha Mountains

Kritzeleien, Pinseleien, Sprühereien, Schnitzereien, Schmierereien – Graffiti. Das Bedürfnis der Menschen, sich an öffentlichen Orten visuell bemerkbar zu machen, mit der Spraydose, dem Taschenmesser oder dem Schraubenzieher an Hauswänden, Bäumen oder Steinen die eigene Markierung zu hinterlassen, hat eine lange Geschichte. Wer einmal in Irlands heiliger Historienkammer, in Newgrange, war, hat die unbeholfen eingeritzten Namenszüge neben den jungsteinzeitlichen Felskunstwerken gesehen. Wer in Coole Park war, kennt  die Signaturbuche, deren Rinde Yeats und Freunde bearbeitet haben. Wer in Dublin spazierte, kann die Graffitis junger Dubliner mit denen in Brooklyn vergleichen.

Kritzler, Sprayer und Ritzer müssen vom Wunsch getrieben sein, sich mit einem kleinen expressiven Akt für alle bemerkbar und sichtbar zu verewigen, sich ein Stück weit unsterblich zu machen. Unterwegs in den den Bergen Irlands entdeckte der Wanderer in dieser Woche eine für ihn neue Form der Oberflächen-Bearbeitung: das Torf-Graffito. Die Einritzungen in eine zwei Meter hohe Torfschicht sind im Abbaugebiet am Barley Lake in den Caha Mountains zu besichtigen. Nein, schön sind sie nicht, alt sind sie nicht, auch nicht kunstvoll – zumindest aber interessant.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.