Mittwoch, 29. September 2010

Irland ist halt doch nicht Island

Der kontroverse irische Journalist und Moderator Eamon Dunphy ging gestern abend mit seinem Heimatland Irland mal wieder hart ins Gericht: "Wir haben eine beschädigte Gesellschaft". Dunphy kritisierte bei einer Buchvorstellung in Dublin "den komplett fehlenden Willen, all diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die die irische Gesellschaft zerstört haben." Wenn die junge Generation nicht erkennen kann, dass Gesetzesbrecher für ihre Taten bestraft werden, dann geht die Gesellschaft daran kaputt, sagte der knorrige Medienmann. Dunphy, der vor allem als kantiger Sport-Kommentator bekannt ist, bezog sich auf die Zerstörung der irischen Wirtschaft durch Banker, Bau-Spekulanten und Politiker, und er hat recht: Abgesehen von wenigen Ausnahmen lässt die juristische Aufarbeitung der Celtic-Tiger-Exzesse bis heute auf sich warten. Die Kriminellen in Nadelstreifen leben weitgehend unbehelligt.

Ganz anders Island: Dort wird nun selbst der frühere Regierungschef Geir Haarde vor Gericht gestellt, weil er alle Warnzeichen vor dem Kollaps der isländischen Banken im Jahr 2008 ignoriert haben soll. Island stand deshalb am Rande des Staatsbankrotts und konnte nur mit Hilfe aus dem Ausland gerettet werden. Dem Ex-Ministerpräsidenten drohen zwei Jahre Haft.

Irland ist halt doch nicht Island. Ist Irland das zweite Griechenland?

Kommentare:

  1. Ausgezeichneter Beitrag! Irgendwie hat man das Gefuehl als ob die Iren garnicht wahrnehemen wohin die Regierung sie steuert oder besser abrutschen laesst.

    Karin Steinbrenner

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch nicht mitbekommen, dass in Deutschland irgendwer von den Bänkern ernsthaft zur Rechenschaft gezogen worden wäre. Gerade geht durch die Medien, dass staatsgestützte Banken hier wieder fette Boni in sechsstelliger Höhe an ihre Manager zahlen, da gibt es zwar ein Aufstöhnen, aber wird das dazu führen, dass die das Geld nicht kriegen???? Und es gibt einen Prozess, der die Deutsche Bank zur Rechenschaft zieht: http://www.focus.de/finanzen/news/prozesse-gericht-deutsche-bank-hat-kommunen-schlecht-beraten_aid_557388.html
    Ein kleiner Lichtblick.

    AntwortenLöschen
  3. Was ich mich die ganze Zeit frage: Wer hindert die Regierung daran, diesen Anglo-Irish-Bank-Moloch kaputt gehen zu lassen und damit eine große Last von den Leuten zu nehmen? Die EU, die deutschen Banken?

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.