Dienstag, 5. Oktober 2010

Franzen´s Freedom: Freiheit mit kleinen Fehlern

Wer hätte nicht schon einmal die Versionen einer Computer-Datei vertauscht  und anstelle der aktuellen an einer älteren Ausgabe weiter gearbeitet? Dasselbe ist jetzt in großem Stil dem renommierten britisch-amerikanischen Verlag HarperCollins passiert: Dessen Imprint "Fourth Estate" flutete den britischen und den irischen Buchmarkt in der vergangenen Woche mit 80.000 Exemplaren von Jonathan Franzen´s neuem Roman "Freedom". Allerdings war nicht die aktuelle Version in die Druckmaschinen gegangen, sondern eine mit vielen Rechtschreibfehlern und offensichtlich sogar mit vom Autor später noch einmal umgeschriebenem Passagen.

Ein armer kleiner Schriftsetzer soll für das Malheur verantwortlich sein, dass der Nachfolge-Roman von Jonathan Franzen´s "Korrekturen" nun in einer korrigierten zweiten Ausgabe auf den Markt kommen muss. HarperCollins-Chefin Victoria Barnsley entschuldigte sich artig bei Jonathan, den Lesern und den Buchhändlern und versprach den schnellen Austausch der fehlerhaften "Freiheit". Noch in dieser Woche soll die Neuauflage in die Buchläden auf den Inseln kommen.

8.000 Exemplare, also 10 Prozent der fehlerhaften britisch-irischen Auflage von "Freedom" sollen bereits verkauft worden sein – immerhin gilt Franzen als Erneuerer des großen Gesellschaftsromans und auf das neue Werk hat die große Lesergemeinde des germanophilen Amerikaners lange gewartet. Der Wanderer hat "Freedom" gleich nach Erscheinen gekauft und fragt sich jetzt, ob er die literarische Fehlfarbe umtauschen oder behalten soll? Leider ist er kein großer Sammler, sonst wäre dies ein klarer Fall.

Jonathan Franzen (Foto) reagierte indessen gelassen. Auf Promotion-Tour in Dublin meinte der Schriftsteller gestern: "Das kann vorkommen." Und er war sich ziemlich sicher, dass er in den nächsten Jahren gerade und besonders die fehlerhaften Exemplare von Freedom signieren würde.

Die deutsche Übersetzung, "Freiheit", ist übrigens nicht betroffen. Die deutsche Ausgabe ist ebenfalls bereits erschienen und hier erhältlich: FREIHEIT.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.