Dienstag, 28. Dezember 2010

Betrunkene Fußgänger leben gefährlich

Betrunkene Fußgänger leben besonders gefährlich: Die Forensiker des Beaumont Krankenhauses in Dublin untersuchten in den vergangenen zehn Jahren 1778 Leichen auf Alkohol und kamen zu erstaunlichen Ergebnissen: Sechs von zehn Fußgängern, die bei Straßen-Unfällen ums Leben kamen, hatten unter Alkoholeinfluss gestanden.

Es mag absurd klingen, aber wer betrunken am Straßenverkehr teilnimmt, ist zumindest selber hinter dem Steuer besser aufgehoben: Nur jeder dritte bei einem Unfall getötete Autofahrer hatte Alkohol intus. Die Leichenbeschauer von der Staatlichen Pathologie in Dublin fanden auch heraus, dass die getöteten betrunkenen Fußgänger wesentlich gravierendere Verletzungen an Kopf, Gehirn und Oberkörper aufwiesen als die Leidensgenossen, die nüchtern ums Leben kamen.

Drink-Walking ist also die eigentlich gefährliche Diziplin. Konsequenterweise müsste angesichts der neuen Erkentnnisse aus den Obsuktionskammern von Dublin die alkoholisierte Teilnahme am Straßenverkehr zu Fuß verboten werden . . .

Die Autopsien von Dublin ergaben zudem, das sich zwei von fünf Selbtmördern das Leben unter Alkoholeinfluss nahmen und dass zahlreiche tödlich endende Schlägereien von Irlands Droge Nummer eins befeuert worden sind. Sláinte, zum Wohl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.