Montag, 6. Dezember 2010

Relativitätstheorie auf Irisch


In Deutschland, Schweiz und Österreich freut man sich über traumhafte Wintertage mit blauem Himmel, "bloß" 5 Grad unter Null, Rauhreif am Morgen und nur ab und zu einige Millimeter Eis auf der Straße. In Irland herrscht geradezu Panikstimmung, sicherlich kräftig geschürt durch persönliche Horrorberichte im Radio, wenn Einzelpersonen in dunklen Tälern ihr Schreckensszenario in allen Farben schildern.
Der Schuldirektor wird indes nicht müde, einen weiteren schulfreien Tag auf dem elterlichen Handy anzukündigen, wenigstens die Jugend freut sich. Unsere steile Straße mit dunkel-eisigen Kurven jedenfalls fährt sich bestens, vor allem durch die perfektionistischen Streumaßnahmen des Nachbarfarmers. Ihm wie auch anderen Farmern wird das Streumaterial zur Verfügung gestellt, bei der Arbeit handele es sich um "voluntary work" (freiwillige Arbeit), wie er mir versicherte. Die Peat- und Kohlehändler und fast alle Tankstellen dürften sich derzeit eine goldene Nase am Brennmaterial verdienen, so hat ein Berufsstand in diesen schweren Zeiten wenigstens ein gutes Weihnachtsgeld zur Verfügung. Mit diesen Torfbarren und -klumpen (peat) wird noch in vielen alten Häusern geheizt, man kann es gut bis auf die Straße riechen.

1 Kommentar:

  1. da habt ihr echt glueck! bei uns (east mayo) werden die strassen rein garnicht gestreut etc., dementsprechend sind sie nach zwei tagen regen und frost wie eisbahnen - und kein normaler mensch wuerde noch versuchen, den nachwuchs zur schule zu bringen! der schulbus faehrt schon seit ueber ner woche nicht mehr...ob demnaechst auch die iren mal winterreifen aufziehen??:)) die einzige moeglichkeit, einzukaufen, ist zur zeit, sich shoespikes unterzuschnallen und 5 km (ein weg) mit rucksack auf dem ruecken zu laufen... also, wir ueberleben es wohl, aber ideal ist anders:))

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.