Dienstag, 25. Januar 2011

Kaiser Wilhelms U-Boot im Hafen von Cork entdeckt

Sensationsfund im Hafen von Cork, Irland: Fünf ambitionierte Amateurtaucher haben am Roches Point ein deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg gefunden, die UC-42 der Kaiserlichen Marine. Der Minenleger war im September 1917 in irischen Gewässern unterwegs und legte Unerwasser-Minen gegen britische Schiffe. Die UC-42 explodierte am 10. September 1917 mutmaßlich aufgrund der Fehlzündung einer eigenen Mine. Bei dem Unglück kam die gesamte Crew ums Leben – 27 junge deutsche Marinesoldaten starben. Die irischen Amateurtaucher fanden das Wrac knach monatelanger Suche im vergangenen November. Sie brachten am Wrack eine Gedenkplakette für die Getöteten an, deren Überreste im U-Boot in 28 Metern Tiefe liegen, und gaben ihren Fund erst gestern bekannt – mit der Bitte um Respekt, denn immerhin sei das Wrack ein Grab. Das Zweihüllen-Tauchboot aus Kaiser Wilhelms U-Bootflotte dürfte nun zahlreiche Taucher zum Roche´s Point in den Hafen von Cork locken.

Quelle: RTE

PS: Das Foto zeigt ein Schwesterboot der UC-42, die UC-44. Sie war am 5. August 1917 bei Waterford von einer Mine des Schwersterboots versehentlich gesprengt worden. Von den 30 Mann Besatzung überlebte ein Matrose. Quelle: Die UC-Boote der Kaiserlichen Marine, von Harald Bendert.

1 Kommentar:

  1. Gefunden? Eher wiedergefunden - britische und amerikanische Marinetaucher haben das Wrack bereits 1917/18 besucht.

    "Das Zweihüllen-Tauchboot aus Kaiser Wilhelms U-Bootflotte dürfte nun zahlreiche Taucher zum Roche´s Point in den Hafen von Cork locken."

    Hoffentlich nicht, bevor das Wrack genau untersucht ist - das Schicksal des Boots ist nach wie vor ungeklärt, die Selbstversenkung nur eine Annahme. Dazu kann man noch annehmen, dass weiterhin Munition an Bord ist, die eventuell noch explosiv sein könnte.

    Und: Hier handelt es sich eigentlich um ein Kriegsgrab, dass nicht zu Touristenattraktion dienen darf.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine / Ihre Meinung. Zur Meinung gehört, dass man und frau auch zu ihr stehen und zu erkennen geben, wer diese Meinung vertritt.

Kommentare werden derzeit moderiert.

Bitte benutze (n Sie) eine der angebotenen Identitäten, um sich auszuweisen. Danke. Der Wanderer

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

IMPRESSUM

Dieser Blog wird geschrieben und editiert von: Good News Media Markus Bäuchle, Eliane Zimmermann, Starlight House, Ardaturrish Beg, IRL-Glengarriff, Co. Cork. mbaeuchle (at) mac.com Haftungsausschluss: Die Texte in diesem Blog wurden von den Verfassern nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrollen und regelmäßiger Aktualisierungen dieses Blogs übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sowie für die Inhalte von Kommentaren sind ausschließlich deren Betreiber/AutorInnen verantwortlich.